Montag, 24. November 2008

Aufgenommen!

Am Sonntag waren wir zum vierten Mal in der spanischen Gemeinde. Mittlerweile sind wir dort auch ganz gut aufgenommen. Das zeigt sich unter anderem daran, dass auch ich (HaPe) in der abschließenden Grußrunde kräftig in den Arm genommen werde - Größenunterschiede hin oder her. Ich hab jetzt endlich auch den richtigen Gruß in meinen Kopf rein bekommen: Muchas bendiciones - Gott segne dich reichlich.

Am Nachmittag haben wir dann eine Lektion über kulturelle Unterschiede gelernt. Wir haben unsere Freunde Pastor John und seine Frau Ann besucht. Als ich auf die Toilette musste habe ich höflich (deutsch) gefragt ob ich das Klo benutzen dürfen.
Das war der Einstieg in ein Gespräch über kulturelle Unterschiede zwischen Kenia und DLand. In Kenia würde man niemals eine solche Frage stellen, das ist selbstverständlich. In Kenia wäre auch schon die Frage: "Möchtest Du etwas trinken?" so etwas wie eine Unverschämtheit. Es ist ganz selbstverständlich, dass man einem Gast etwas zu trinken anbietet. Die Frage zu stellen deutet in Kenia schon an: Eigentlich will ich dich nicht in meinem Haus haben! Ab jetzt werden wir nicht mehr nach dem Klo fragen - also sorry, falls wir das in DLand dann mal vergessen sollten.

Und wieder einmal gilt: Nichts ist selbstverständlich. Es ist nicht Falsch, nur anders...

1 Kommentar:

dirk hat gesagt…

yes - "nur" anders!!!
wünsche euch noch viel segen!!!dirk